SEF Digital-Talk: „Was Equipment-as-a-Service mit Fischen zu tun hat oder wie man pay-per-X pragmatisch angehen kann“

06.04.2021 | 17:00-18:00 Uhr
| Remote (Teams)

Ort: Remote (Teams)
Zeit: 17:00-18:00 Uhr
Datum: 06.04.2021

Der folgender spannende Beitrag gibt uns einen Impuls für einen regen Austausch in der einstündigen Remote-Veranstaltung:


Rolls-Royce, Michelin, Trumpf, Munich Re… Aktuell liest und hört man viel vom Thema „Equipment as a Service“ oder „pay-per part“ für die Industrie. Robert Ermisch und Stefan Behrendt analysieren für Sie und diskutieren mit Ihnen die praktische Relevanz für Maschinenbauer und Maschinennutzer. Sie zeigen smarte Wege hin zu Mehrumsatz für den OEM und höhere Maschinenverfügbarkeiten für den Fertiger auf.

Behrendt und Ermisch sind Experten bei INDUSTRY VALUE NET, dem Expertennetzwerk für die Konzeption und wirtschaftliche Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle, Produkte, Services und Prozesse.

Agenda:

  • Status Quo klassische und digitale Geschäftsmodelle
  • Trends im Kontext “Equipment as a Service”
  • Analyse der Wert-Ebenen
  • Voraussetzungen und OEM Maturity
  • Pragmatische Ansätze für Mehrwert
  • Diskussion

Robert Ermisch

Robert Ermisch ist Digital Business Engineer bei INDUSTRY VALUE NET und unterstützt den industriellen Mittelstand bei der Konzeption, Umsetzung und Vermarktung von digitalen Geschäftsmodellen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Produkt- und Projektmanagement für digitale Services und Software. Zuletzt war Robert Ermisch als Director Digital bei Schenck RoTec GmbH (Dürr AG) beschäftigt. Zuvor war er in Fach- und Führungspositionen in Geschäftsentwicklungprojekten und im Produktmanagement u.a. bei HERE Technologies, T-Systems und einem Start-Up tätig.


Stefan Behrendt

Stefan Behrendt ist Managing Partner bei DSP-Partners und fokussiert sich auf Projekte an der Schnittstelle von Business und Technologie. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Prozessdigitalisierung, Enterprise Architektur und Digitalstrategien auf Basis von SaaS-Produkten. Vor der Gründung von DSP-Partners war Stefan Behrendt in verschiedenen Rollen bei der Deutschen Telekom tätig, u.a. als Leiter Produktmanagement für Digitale Dienste und als Leiter Strategie und M&A bei T-Online sowie als Vertriebsleiter für Enterprise Software bei abaXX Technologie. Stefan Behrendt begann seine berufliche Laufbahn nach dem Studium der Elektrotechnik und Betriebswirtschaft in Deutschland, Japan und der Schweiz als Unternehmensberater bei Roland Berger.


Downloads